Aktuelles

Der Lehrstuhl für Computergestützte Modellierung und Simulation stellt sein Fußgänger Simulationsframework MomenTUM öffentlich zur Verfügung. Der Simulator wurde unter der Führung von Dr. Peter M. Kielar entwickelt und verbindet moderne Konzepte der Informatik mit unserem tiefgehenden Wissen in der mikroskopischen Personenstromsimulation.

Der Simulator erlaubt es Forschergruppen Fußgängerverhaltensmodelle zügig zu entwickeln und zu analysieren. Dies wird durch die generische, erweiterbare und modulare Softwarearchitektur des Frameworks ermöglicht. Daher ist MomenTUM die ideale Plattform um neue wie auch bekannte Verhaltensmodelle der Pedestrian Dynamics zu erforschen.

Details zu MomenTUM sind auf der Lehrstuhlhomepage und auf GitHub zu finden.

Der Runde Tisch GIS e.V. und der DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V. haben den unter Mitwirkung des Lehrstuhls für Computergestützte Modellierung und Simulation der TUM erstellten Leitfaden "Geodäsie und BIM" auf der INTERGEO 2017 vorgestellt.

Der Leitfaden bereitet das Thema Building Information Modeling (BIM) mit Fokus auf die Verbindungen zwischen BIM und Geodäsie und Geoinformatik als Handbuch und Nachschlagwerk auf. Auf rund 180 Seiten haben über 50 Autoren aus Unternehmen, Behörden und wissenschaftlichen Institutionen ihr Wissen zusammengetragen. Geodäten, GIS-Experten und Geoinformatiker erhalten so kompakte Informationen über ein Thema, das die Baubranche in den kommenden Jahren nachhaltig verändern wird.

Unter folgender Adresse kann der Leitfaden kostenfrei heruntergeladen werden: https://rundertischgis.de/publikationen/leitfaeden.html#a_bim_geo

LOC-Tag am 3. November an der TU München mit aktuellen Forschungsergebnissen zu BIM, GIS, Simulation und Photogrammetrie und internationalen Referenten aus Frankreich und Korea. Jetzt anmelden!

https://www.loc.tum.de/center-day/

Am 08.02.2016 startete das Projekt RIMcomb mit einem Treffen der Industrie- und Forschungspartner. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines ganzheitlichen IT-Ansatzes zur Unterstützung der kooperativen, gewerkeübergreifenden Planung der Ausrüstungstechnik von Bahninfrastruktur.

On February 1st, 2017, the international IFC-Bridge project was started under the umbrella of the Infrastructure Room of buildingSMART International. Prof. André Borrmann acts as Technical Lead of the project.

In a time frame of only two years, this fast-track project aims at developing extensions of the vendor-neutral data model Industry Foundation Classes for precisely capturing the geometry and semantics of bridges. The availability of open standards for exchanging is an important prerequisite for realizing Building Information Modeling (BIM) in a vendor-independent manner, allowing the loss-less data exchange between different software products across the entire life-cycle of built facilities.

The project is financially supported by the German Ministry of Transport (BMVI) and accompanied by a German Expert Group organized by a joint venture consisting of AEC3, RUB, PB40 and TUM-CMS.

Bild1