Chair of Computational Modeling and Simulation
TUM School of Engineering and Design
Technical University of Munich

Am 9.1.2022 verstarb nach schwerer Krankheit Professor Heinrich Werner im Alter von 90 Jahren. Die Lehrstühle für Computation in Engineering und Computergestützte Modellierung und Simulation nehmen Abschied von einem Hochschullehrer, der an der TUM die Bauinformatik begründet und damit die Basis für unsere Lehrstühle gelegt hat.  

Professor Heinrich Werner wurde am 27.10.1931 in Birkungen geboren. Er studierte an der TH Dresden Bauingenieurwesen, promovierte im Jahr 1965 an der TH Hannover und arbeitete dann von 1965 bis 1970 bei der Held und Francke Bauaktiengesellschaft in München. 1971 begann er seine Tätigkeit als Universitätsdozent an der Technischen Hochschule München, wo er sich bereits 1969 habilitiert hatte. Im Jahr 1977 wurde er auf das Fachgebiet Elektronisches Rechnen im konstruktiven Ingenieurbau der TUM berufen, das er bis zu seiner Pensionierung 1997 leitete.

Im Zentrum seiner Arbeiten standen zunächst numerische Grundlagen für Baustatik, Grundbau und Stahl- und Spannbetonbemessungsverfahren sowie der Aufbau eines frühen modularen Programmsystems (Programmkette SET) zur integrierten computergestützten Analyse im Bauingenieurwesen, das unter anderem beim Münchner U-Bahnbau intensiv benutzt wurde. Er gab entscheidende Impulse für den Aufbau des Fachs Bauinformatik an deutschsprachigen Universitäten und arbeitete bereits in den 1980er Jahren maßgeblich an ersten Bau-spezifischen geometrischen Modellen und Produktmodellen. Diese haben heute im Kontext von Building Information Modeling (BIM) große praktische Bedeutung.

Seinen Studierenden und Mitarbeitern war er nicht zuletzt durch seine große Menschlichkeit und Offenheit gleichermaßen Lehrer und Vorbild.

Wir werden Professor Werner immer ein ehrendes Andenken bewahren.

© 2022 CMS TUM | Technische Universität München